Transformationstherapie

1. Die Transformationstherapie nach Robert Betz

Transformation bedeutet Wandlung/Verwandlung. Man könnte diese Methode also auch Verwandlungstherapie nennen. Die Transformationstherapie ist eine vom Diplompsychologen Robert T. Betz entwickelte Kurzzeittherapie, die sich in Art, Wirksamkeit und Dauer deutlich von allen bekannten Therapieformen unterscheidet.

Seit 2012 arbeite ich auch mit dieser Therapieform in meiner eigenen Praxis. Das ermöglicht mir nahezu täglich, in zumeist bemerkenswert kurzer Zeit und auf sehr behutsame Weise, Menschen an die „wahre Ursachen“ ihrer aktuellen Themen zu begleiten und diese nachhaltig zu erlösen. Darüber hinaus bekam auch mein eigenes Leben (nochmals) eine ganz neue Wertigkeit und Tiefe.

2. Die Grundannahmen

Die Transformationstherapie betrachtet jeden Menschen als schöpferisches Wesen, welches nicht das Opfer anderer Menschen oder Ereignisse ist, bzw. war.

Demnach ist es nie das Ereignis selbst, welches schmerzlich (aus der Vergangenheit) nachwirkt. Es ist immer das, was wir darüber dachten – also unsere ganz persönliche Interpretation des Ereignisses – und die Entscheidungen, die wir in Folge dessen trafen.

So haben wir alle in frühester Kindheit unbewusst Strategien entwickelt, die nicht wirklich unserem inneren Wesen entsprachen, jedoch wichtig waren, beispielsweise um die Liebe und Aufmerksamkeit derer zu bekommen, von denen wir in frühen Kindertagen abhängig waren. Heute sehnen sich diese alten Strategien zumeist nach Erlösung. So „rufen“ sie, durch Krankheiten und Konflikte, auf vielfältigste Weise nach uns, um befreit und verwandelt zu werden.

3. Wie entstehen Krankheiten und Konflikte?

Dass wir einst Entscheidungen trafen, welche dann zu Strategien wurden, die seinerzeit unendlich wichtig waren – für einige Kinder sogar überlebenswichtig –, mag der Verstand (des heute Erwachsenen) nicht verstehen. Doch unser Verstand hat ohnehin keinen Zugriff auf all das, was gewissermaßen „sicher“ im Unterbewusstsein abgelegt ist. Diesen Bereichen können wir uns ausschließlich fühlend nähern. Der Verstand wird im Nachhinein verstehen – falls es dann überhaupt noch wichtig ist.

Derweil kommen uns die alten Themen entgegen. Sie haben nämlich – ganz konkreten Gesetzmäßigkeiten folgend – in unserem Leben „Gestalt“ angenommen, um uns daran zu erinnern, dass wir quasi noch „offene Rechnungen“ in unserer Geschichte haben.

Die immer noch aktiven, unerlösten Kindheits-Strategien sind nicht mehr hilfreich. Längst schon wirken sie einschränkend in alle möglichen Lebensbereiche hinein – was zwangsläufig auch am Körper nicht spurlos vorübergeht.

So drängt das Alte teils machtvoll, aus unserem Unterbewusstsein heraus, in Körper und Bewusstsein hinein und wirkt – so wir dem nicht wahrhaft begegnen – immer belastender auf unser Befinden, unsere Gesundheit und unser gesamtes Leben. Es wird also – höchst interessanten Analogien folgend – in Symptomen und Konflikten sichtbar, die umso „deutlicher“ werden, je länger wir nicht ehrlich hinschauen – hinfühlen. Warum ist das so?

Weil all die Konflikte, Symptome und Befindlichkeiten, die unserer Gesundheit und Lebensfreude derart zusetzen, letztlich nichts anderes sind, als Hilferufe aus unserer Geschichte. In den allermeisten Fällen könnte man sogar sagen, je heftiger/akuter die Befindlichkeit, desto verzweifelter der Hilferuf. Die Lösung wäre logischerweise Hilfeleistung – also behutsame, mitfühlende Zuwendung.

Doch den eigenen unangenehmen Befindlichkeiten mit Zuwendung zu begegnen – und damit natürlich auch sich selbst –, kommt vielen noch nicht in den Sinn. So beginnen wir an einer Stelle zu kämpfen, an der es sich im Grunde verzweifelt nach unserer Zuwendung sehnt. So kämpfen wir gegen uns selbst, und wundern uns, weshalb wir nicht wirklich gesund werden, glücklich sind und leicht leben.

4. Warum wirkt diese Therapieform so nachhaltig?

Die Wirkung beruht auf der behutsamen, ja, liebevollen Zuwendung hin zum Ursprung. Denn einzig dort, wo du einst unbewusst (doch sinnvoller Weise) „die Programme“ erschaffen – also aktiviert – hast,  kannst du sie heute wieder Revidieren.

Mit viel Erfahrung und feinem Einfühlungsvermögen begleite ich dich dabei sicher durch deinen Prozess.

Unabhängig von der Art des Symptoms – ja, selbst ohne aktuelles Symptom – lassen sich mit Hilfe dieser wunderbaren Methode alte Entscheidungen, Strategien und Programme aufspüren und wahrhaft verwandeln.

Alles, was du dafür benötigst, trägst du übrigens bereits IN DIR.

Somit ebnest DU DIR SELBST vollkommen eigenverantwortlich den Weg in eine ganzheitlich bewusste Zukunft und bringst mehr Liebe, Freude und Glück in dein Leben.

Dies ist der Kern meiner Tätigkeit und buchstäblich meines Daseins.

Als erfahrener und von Robert Betz empfohlener Transformationstherapeut begleite ich dich behutsam und effizient auf deinem Weg.

Wir kehren also mitfühlend zurück, um erneut deine Schöpferkraft zu nutzen. Diesmal jedoch sehr bewusst und liebevoll. Also nicht ablehnend und kämpfend, wie bisher, sondern sehr friedvoll annehmend. Diese Variante erscheint vielen (noch) vollkommen abwegig. Doch nur so kannst du erst behutsam begegnen, dann leicht verwandeln und später neu entscheiden.

Je mehr dieser Weg ein Akt der Liebe ist, desto wirkungsvoller, ganzheitlicher und nachhaltiger wird der Effekt auf dein Leben sein. Dieser Tatsache wird die Transformationstherapie auf wunderbare Weise gerecht.

5. Eine kleine persönliche Geschichte

Als 2011 meine Ausbildung bei Robert Betz begann, war die Hauptintension, meiner Tätigkeit mehr Qualität und Effizienz zu geben. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass ich zum letzten Ausbildungsgang gehörte, der von Robert Betz persönlich ausbildet wird. Im Nachhinein betrachtet, war auch das für mich persönlich besonders wertvoll.

2 Jahre später waren nicht nur all meine Erwartungen weit übertroffen, auch mein eigenes Leben hatte einmal mehr an echter Tiefe gewonnen.

Ich bin seither noch weiter und viel tiefer in meine eigene Geschichte eingetaucht, habe abermals „verlorene“ Facetten meiner Selbst entdeckt und ihnen mitfühlend meine Hand gereicht. Ich habe erneut Erkenntnisse gewonnen, die, in vielerlei Hinsicht, Offenbarungen für mein Leben waren – und sind. Ich habe die Heilung erfahren, die ich mir ersehnte, und weit darüber hinaus, ein ganz neues Verständnis dafür bekommen, was unsere Krankheiten wirklich sind.

All das fließt natürlich in meine therapeutische Tätigkeit ein.

Überdies ist es ein besonderes „Geschenk“, dass ich seither eine Vielzahl von Roberts Seminaren, in Deutschland und auf der Insel Lesbos, als therapeutischer Assistent, begleiten darf.

Auch dadurch hat sich zu Robert selbst ein sehr freundschaftliches Verhältnis entwickelt.

Darüber hinaus hatte ich für einige Jahre die Gelegenheit, im Assistenten-Team der Seminarleiterin und Ausbilderin Rita Martin, während T-Prozess und Therapeuten-Ausbildung, viele wunderbare Menschen zu begleiten.

Nach all dieser Zeit kann ich ehrlichen Herzens sagen: Ich liebe mehr denn je was ich tue.

So möchte ich dich einladen, dir behutsame Aufmerksamkeit zu schenken.

Entdecke dich im entspannten Rahmen von Gesprächs- und/oder Transformationstherapie ganz neu.

Die sich daraus ergebenden Schritte bilden die Grundlage für nachhaltige Genesung – psychisch wie körperlich.

6. Hierbei kann ich dich konkret begleiten

  • Zurück aus der Ohnmacht in…
  • selbstbestimmte Schöpfer- und Gestalter-Macht
  • Dir wieder ganz deiner Selbst-Bewusst-Sein
  • Aktuellen Beschwerden begegnen und deren Verwandlung zulassen
  • Dein inneres Kind „ganz neu“ entdecken
  • Wunden der Vergangenheit behutsam begegnen und diese heilen lassen
  • Vergebung und Wertschätzung deiner Selbst
  • Schuldgefühle freigeben/verwandeln
  • Angst (und alle unangenehmen Gefühle) u.a. in Freude und Leichtigkeit verwandeln
  • Verurteilenden, unwahren Gedanken erlösen und…
  • zu einem neuen Denken und Verstehen gelangen
  • Ein „neues“ Verständnis für deine Krankheiten/Befindlichkeiten bekommen
  • Verstrickungen aus diesem und anderen Leben (er-)lösen
  • In deine Herzenskraft und Liebesfähigkeit (auch FÜR DICH SELBST) zurückfinden
  • Innere Zufriedenheit und Frieden schaffen
  • Mangelzustände aller Art beenden
  • Partnerschaft und Ehe neu betrachten
  • Niederlagen und Misserfolge überwinden
  • Beruf zur Berufung werden lassen
Schließen